Donnerstag, 15. September 2016

Lucky Punch ... äh ... Pants {RUMS 37/16}

Seid ihr abergläubisch? Ich eigentlich nicht, aber manchmal eben doch. Ich glaub an Glücksbringer. Oder, vielleicht, daran, dass ich mich sicherer fühle, wenn ich so einen kleinen Schnickeldi dabei hab, bei dem ich glaube oder auch einfach nur beschlossen hab, dass mir das eben Glück bringt.

Und sicher fühlen, das muss ich mich heute. Ich hab einen Termin, zu dem ich mich richtig trauen musste, von dem meinem Gefühl nach viel abhängt. Ich begebe mich aus meiner Komfortzone, wage einen Schritt, der unter Umständen bedeutet, das was Neues beginnt, was GANZ Neues. (nein, keine Angst, nix Familiäres, was Berufliches ;) )

Jedenfalls, neue Wege sind hier definitiv vorgezeichnet. Und ich hab durchaus Angst, ob ich auf neuen Wegen zurecht komme. Auf der anderen Seite bin ich so erzogen worden, dass ich fest glaube, dass ich alles schaffen kann, wenn ich nur fest genug daran glaube und mich mit all meinem Willen einsetze. Und wenn ich mache, was ich liebe, und liebe, was ich mache, dann kann eigentlich nichts schief gehen. Love is all you need!


Ich hab beschlossen, mir einen kleinen Glücksbringer zu nähen. Nix, was man gleich sieht, aber von dem ich eben weiß.
Da kam mir das neue Freebook "Alice" von b.e.geistert doch gerade recht. Aufgefallen ist mir der Schnitt vor allem wegen des originellen Produktfotos, und dann ist es bei einem Freebook ja nur noch ein Klick ;) Die Anleitung fand ich dann richtig cool, weil der Zwickel ohne freiliegende Nähte auskommt, also hab ich den Schnitt ausgedruckt, den passenden Stoff geschnappt (welcher wäre für mein Vorhaben wohl besser geeignet als der liebevolle Spendenstoff von Alles für Selbermacher und Hamburgerliebe?) und drauf losgenäht.
Fertig ist der Hipster! Tragefotos gibt es heute nicht, aber ich sag euch was: Diese Unterhose sitzt derartig gut, dass ich sicher in der nächsten Zeit keine mehr kaufen werde, sondern mir erst mal einen Schwung nähe! Klasse!!
Die Beinausschnitte habe ich mit schönem Muschelsaum-Falzgummi eingefasst, oben ist ein klassischer Gummizug. Herrlich!

Und so kann ich jetzt mit meiner "Lucky Pant", auf der mein Grundsatz fürs Leben steht, zu meinem Termin gehen und mich gut fühlen. In jeder Beziehung!!

Wenn das kein RUMS ist, dann weiß ich auch nicht ;)

Schnitt: Hipster aus dem Höschen-Set Alice von b.e.geistert

Dienstag, 13. September 2016

Was für ein Sommer!

Seit Montag ist hier auch wieder Alltag angesagt. Die Schule hat wieder begonnen, die Straßen sind wieder voll - alles normal.

Aber der Sommer ist noch nicht vorbei. Für Mitte September haben wir noch ganz schön hochsommerliche Temperaturen, das Planschbecken bleibt gefüllt, und die Kleidung ist immer noch ferienhaft (gut, morgens auf dem Weg zu Schule/Kindergarten mittlerweile um ein Jäckchen ergänzt).

Diesen Sommer gab es ein besonderes Kleid für meine kleine Maus. Eigentlich brauch ich ihr wirklich nichts nähen, die Kisten sind voll mit den Sachen der großen Schwester. Aber manchmal muss es auch für sie was Neues sein - einfach ein bisschen was eigenes, auch gerne Besonderes.

Und als ich vor den Ferien dieses Foto bei Sewunity gesehen hab, war mir klar: Diesen Stoff MUSS ich haben, und das MUSS ein Kleid für die Kleine werden. Der Schnitt war auch gleich klar, denn so ein Stoff braucht einen ganz klaren Schnitt, der gut sitzt. Ein Fall fürs Klimperkleine Trägerkleid!

Ein Traum!
Genäht hab ich das Kleid schon Ende Juli, denn Anfang August waren wir zum 90. Geburtstag meiner Großtante eingeladen. Wie ihr euch erinnert, war das Wetter im Juli nicht so wirklich beständig, aber dieser Sonntag war ein echter Traum. Ich hatte zwar extra noch lange Leggings und eine Strickjacke dabei, aber Pustekuchen. Auf dem Spielplatz brutzelte die Sonne, das Kleid war in null Komma nix nass und mit Grasfleck verziert. Aber hey, dafür sind Kleidchen doch da, oder? Und Gallseife mit Sonne macht auch (fast) alles wieder raus.

Und so durfte das Kleid auch mit an die Nordsee, wo es zugegebenermaßen dann doch in der ersten Woche zu kalt dafür war, aber die zweite hat es gut mit uns gemeint. Drei Mal baden im Meer, das ist doch mehr, als man erwarten kann!
Seit wir wieder zu Hause sind, ist der Sommer richtig da. Die zweite Hälfte der Sommerferien hat mit Traumwetter aufgewartet, wir haben es sehr genossen, tolle Ausflüge gemacht, waren schwimmen, haben den Garten genossen ... Wirklich toll.

Auch das letzte Wochenende der Sommerferien war schlicht traumhaft, und den Freitagnachmittag im Garten der Tante war eine tolle Zusammenfassung der Ferien.
Sonne, Spiel und Spaß! So muss das sein, oder? Das Laub vom Kirschbaum zeigt schon an, dass das Ende der großen Hitze bevorsteht. Wenn man durch den Schönbuch fährt, wechseln schon die Farben, das erste Goldrot kommt durch ...
Also tanken wir noch mal so viel Sonne wie möglich, sehen der Natur beim Sich-Verwandeln zu genießen mit allen Sinnen. Heute hatte ich schon die erste Portion Kürbis zum Mittagessen!
Hier noch mal das Kleid OHNE Überbelichtung ;)

Hattet ihr auch einen schönen Sommer? Und habt ihr Sonne, Farben und Worte gesammelt für die kalten, grauen Wintertage? Wir schon <3

verlinkt bei: Creadienstag, HoT, Kiddikram

Donnerstag, 8. September 2016

Wenn einer eine Reise tut ... {RUMS 36/16}

Ja, ich war gerade erst im Urlaub. Meine nächste Reise ist auch kein Urlaub - nein, ich gehe auf Geschäftsreise!

Jedenfalls irgendwie. Am Samstag in einer Woche treffe ich endlich mal die Köpfe hinter Sewunity! Steffi, meine Mitredakteurin, hab ich ja im Frühling schon auf der sew!2016 kennenlernen dürfen (hier könnt ihr das noch mal nachlesen), aber Tatjana und Alex, die Sewunity-Gründer, kenne ich bislang nur virtuell. Aber das ändert sich dann in 9 Tagen endlich!

Ich fahre mit dem Zug hin und bleibe eine Nacht. Allein, ohne Familie, also wirklich ein regelrechter Business-Trip :D Und da ist mir aufgefallen, dass ich gar keinen Koffer für so eine "Einmal Schlafen"-Sache hab. Unsere Reisetaschen haben wir beim Umzug irgendwie zu großzügig aussortiert oder zu gut weggeräumt, die fehlen. Ich hatte also die Wahl: Entweder leih ich mir die Sporttasche meiner Großen, oder ich näh mir eine neue Tasche. Na, wie hättet ihr entschieden?

Tataa, mein neuer Weekender!
Das ist "Bella" aus dem Buch "Tolle Taschen selbst genäht". Das ist ja ein echter Klassiker unter den Nähbüchern, ich hab da auch schon früher öfter mal was draus genäht, aber in letzter Zeit  nicht mehr wirklich. Jetzt hatte ich bei der Schnittmustersuche aber das Problem, dass meine Druckerpatronen leer sind und ich nicht zum Einkaufen gekommen bin. Zum Glück gibt es ja aber auch Papierschnitte! Und so eine Tasche ist wirklich schnell abgepaust.
Bella ist eine eigentlich sehr einfache Tasche, gerade noch klein genug, um sie an den Trägern bequem über der Schulter tragen zu können, aber dennoch gründlich ausreichend für die Übernachtungssachen für Mama. Ich hab keinerlei Schnickschnack rangemacht, weil ich in diesem Schnitt endlich mal eine würdige Verwendung für dieses wunderbare Stoffschätzchen gefunden hab. Das hab ich vor laaaanger Zeit mal beim StoffLoft gekauft und seitdem immer wieder gestreichelt - und dann doch wieder weggelegt. Bella ist jetzt genau das Richtige dafür!
Statt einen Kombistoff für die Träger zu suchen, hab ich mich einfach für Gurtband entschieden. Schön knallig in Pink, das passt super zu dem Stoff! (und sogar endlich mal wieder ans Label gedacht ;) )
Am Zipper hat das Lanyard, das es zum Ticket der sew! gab, endlich eine Bestimmung gefunden. Das Pink passt einfach super, und so thematisch ist es doch auch wirklich passend - sozusagen meine Sewunity-Live-Meeting-Tasche!
Bella hat übrigens seitlich auch eine Vorrichtung, um einen Schultergurt zu befestigen. Ich hab die mal mitgenäht, auch wenn ich eher nicht vorhab, das zu machen. Aber die Möglichkeit zu haben, ist doch gut, oder?
Und ein First für mich: Ich hab der Tasche, wie im Schnitt vorgesehen, Bodennägel verpasst. Ich bin mir nicht ganz sicher, ob ich die richtig befestigt hab, da dem Päckchen von Prym leider keine Beschreibung beilag ... Aber das wird sich mit der Zeit zeigen, denke ich ;)

Hach, ich bin aufgeregt. Wenn das virtuelle Leben so in die Realität übertragen wird, ist das doch jedes Mal wieder spannend ... Aber mit der Tasche wird Tatjana mich am Bahnhof bestimmt erkennen! ;)

Ab mit der Bella zu RUMS. Und was habt ihr diese Woche für euch gemacht?

Schnitt: "Bella" aus  "Tolle Taschen selbst genäht"
Stoff: "Hand Picked White Diamonds" vom StoffLoft, Gurtband, Reißverschluss und Ringe von Ni-Ko

Dienstag, 6. September 2016

Wunscherfüller

Letztens hab ich ein ganz großes Kompliment bekommen.

Ich hab die Tochter meiner Freundin (die gleichzeitig auch die Freundin meiner Tochter ist, hihi) gefragt, was sie sich zu ihrem neunten Geburtstag wünscht. Und da strahlt sie mich an: "Ich würde mir soooo wünschen, dass du mir noch mal so ein Schmetterlingskleid nähst!"

Wow. Ist das nicht toll? Ich war ganz geflasht. Zum einen hört man ja immer wieder, dass die Kids mit zunehmendem Alter eigentlich selbstgenähte Sachen gar nicht mehr cool finden (gut, wobei das vielleicht auch was anderes ist, wenn es NICHT von der Mama genäht ist), und vor allem: WEICHE Geschenke sind ja eher nicht so beliebt, oder? ;)

Jedenfalls, diesen Wunsch hab ich dann doch mit großer Freude erfüllt. Das alte Kleid war auch wirklich zu klein, J. hat es zwar immer noch gerne getragen, aber es war doch SEHR mini mittlerweile, und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass das unter den Armen noch bequem gewesen ist ...

Vom Schmetterlingsstoff hatte ich tatsächlich noch genügend für ein weiteres Kleid übrig. Wieder ein Trägerkleid wollte ich aber nicht nähen, ein bisschen anders durfte es dann schon sein. Deswegen hab ich mich für Amalya von mialuna entschieden. Mit dem assymetrischen Rockteil ist es einfach ein kleines bisschen cooler als das Klimperkleine ...

Und wieder einmal war ich ganz baff, welche Kombinationsmöglichkeiten da in meinem Stoffschrank lagern. Das orangefarbene Saumband von Myllymuksut nimmt genau den Ton der orangeroten Schmetterlinge im Stoff auf, und das blasse Rot des Uni-Jerseys (der dürfte von Trigema sein) ist ganz genau dasselbe wie im Schmetterlingsstoff. Kann man so nicht kaufen, muss man Glück haben ;)
Rollsaum an den Rock gemacht, Kind glücklich <3.

Sie hat sich wirklich sehr gefreut, und ich mich auch! Denn ein schöneres Lob für mein Hobby kann ich ja wohl nicht kriegen ...

Schnitt: Amalya von mialuna
Stoffe: aus dem Fundus
verlinkt bei: Creadienstag, HoT, Meitlisache


Freitag, 2. September 2016

Goldener Spätsommer {FREUtag}

Ist das Wetter gerade nicht wundervoll? Ich genieße es sehr, dass wir noch eine ganze Woche Ferien haben hier, und dieses goldene Wetter gerade ist ja wohl wirklich ein Geschenk. Es ist warm genug, dass die Kinder jeden Tag ins Wasser können, aber nicht mehr so heiß, dass man schon vom Rumsitzen ins Schwitzen kommt. Und das Licht ist einfach zauberhaft!

Und doch zeigt dieses Licht auch ganz eindeutig: Langsam kommt der Herbst zum Vorschein. Auf den Wiesen blühen die ersten Herbstzeitlosen, bei der Fahrt durch den Wald ist das Grün nicht mehr GANZ grün, und als wir am Mittwoch im Kirchgarten waren, hat die Große was gefunden:

Die allerersten Kastanien! Mit ein Grund, den Herbst zu lieben. Beziehungsweise, sich darauf zu freuen.
Die Bäume im Kirchgarten hängen im Moment noch voll, aber mit ein bisschen Geduld haben wir insgesamt doch schon eine ganze Handvoll kleiner Kastanien gefunden. Die großen, dicken Dinger sind noch nicht reif.
Aber noch ist es auch warm genug für Spaghettiträgertops. Eine herrliche Übergangszeit!
Einmal "schüttel dein Haar", bitte *ggg*
Und noch eine gefunden!

Ich liebe diese Übergangszeit, die das Schönste aus Sommer und Herbst miteinander verschmelzen lässt. Und darum dürfen diese Fotos (auf denen wir eigentlich vor allem das neue Spaghettiträgertop der Großen festhalten wollten) heute auch zum FREUtag!

Schnitt: Veruschka aus der Ottobre 1/13
Stoffe: aus dem Fundus

Donnerstag, 1. September 2016

Huch! Schon wieder Donnerstag! {RUMS 35/16}

Da sitzt man mittwochmittags in aller Ruhe am PC und schaut sich auf FB um, da poppt eine Meldung auf von Sandra: "Mein RUMS ist fertig".

Was? RUMS? Schon wieder?

Ähm. Ja. Stimmt. Mist. Ich hatte ja auch einen guten Plan, was ich diese Woche für mich selber machen wollte. So was richtig Schönes, mal wieder ein bisschen aufwändiger. Tja, Pustekuchen, die Woche ist ha schon wieder rum ...
Da muss ich wohl was vorziehen, was auch schon länger auf der Liste steht, aber immer wieder nach hinten geschoben wurde. Hab ja zum Glück ein recht lange To-Sew-Liste ;)

Viele haben ja das RUMS-Motto "Ein Loop geht immer". Ich hab ja schon erklärt, dass ich einfach nicht so der Loop-Typ bin, und darum lautet es bei mir: "Ne Schlafihose geht immer". Jetzt ist es ja gerade aber so heiß, da mag ich lieber Shorts als Schlafihose. Also Ottobres gesichtet, Schnitt abgepaust, und fertig ist die kurze Schlafihose für den Sommer:
Letztes Jahr hatte ich ja diesen irren Stoff in meinem Trigema-Putzlappen-Paket und mir eine Big Lady Rosalie mit überschnittenen Schultern draus genäht. Aber da ist noch ordentlich was da, und darum wurde das T-Shirt durch die passende Hose jetzt zum Schlafanzug.
Der Hosenschnitt ist aus der Ottobre 2/15, nennt sich "Gym & Sport" und ist eigentlich eine Sweatpant mit Vorder- und Gesäßtaschen. Das hab ich alles weggelassen und einfach nur eine ganz grundlegende Shorts genäht. Zuerst mal als Größen- und Passformtest, und ich muss sagen, den hat sie bestanden!
Die Länge ist gut so, ich weiß nicht, ob ich so auch z.B. zum Sport gehen würde, eigentlich würde ich mit so kurzen Hosen nicht wirklich das Haus verlassen. Aber zum Schlafen ist das ideal! Oder auf den Balkon ;)
Oder vielleicht doch sogar eine Größe kleiner?

So, und jetzt hab ich doch noch einen RUMS heute, einen ganz schnellen, und den hab ich um Mitternacht sogar an *gg* Und was habt ihr diese Woche für euch gemacht?

Schnitt: "Gym & Sport" aus der Ottobre 2/15
Stoff: Trigema-Putzlappen

Donnerstag, 25. August 2016

Wir sind wieder da - und der Sommer auch! {RUMS 34/16}

Huhu! Ich bin wieder dahaaa!

Unser Urlaub, der nun auch schon wieder eine ganze Woche vorbei ist, war so wunderschön, wie man sich einen Familienurlaub nur vorstellen kann. Gutes Nordseewetter, traumhafte Ferienwohnung, wunderschöne Gegend, schönstes Meer von allen <3 <3 <3 Rundum glücklich also! Ich zeig euch bei Gelegenheit mal noch Fotos ;)

Erst mal gleich Danke für eure Kommentare die letzten beiden Wochen, ich war ja nicht so wirklich anwesend - und ein Riesen DANKE an die fleißigen Bienchen, die mich bei den letzten beiden RUMSen mitgenommen haben!!! Paula, Muddi, Lilo, wer war's?? Danke noch mal <3.

Wir sind also wieder da, die Arbeit hat mich auch wieder - und der Sommer kommt wieder. Pöh. Aber nee, eigentlich nicht pöh, ich kann das gute Wetter ja trotzdem nutzen. Und zum Beispiel mit dem WBEDW auf dem Balkon sitzen und den leckersten aller Sommerdrinks schlürfen, den mein kreativer Mann zusammengemixt hat:
SEHR lecker - aber auch süß. Und damit kommen die Viecher ins Spiel, die so einen Balkonabend dann doch vergällen können. Doofe Wespen, können die nicht einfach Gras knabbern??

Und dann hab ich da am Mittwoch, als wir abends essen waren, was sehr Cooles gesehen. Während wir unsere Getränke im Biergarten schnöde mit Bierdeckeln abgedeckt hatten, um nicht aus Versehen ein Stechvieh mitzutrinken, holte die Dame am Nebentisch etwas sehr Elegantes aus ihrer Handtasche: ein kleines Deckchen, aus feinem Netzstoff, mit Perlen am Rand. Eine echt stilvolle Abdeckung, und ich hab mir gedacht: So was will ich auch!
Also gedacht, getan: Ich hab zu Hause ein Stück Gardinenstoff zurechtgeschnitten, mit dem Feuerzeug die Kante versiegelt, Rocailles aufgenäht, et voilà:

Drink, wespensicher.

Noch ist der Prototyp etwas verbesserungswürdig. Entweder brauch ich einen leichteren Stoff (Organza vielleicht? Oder Feintüll?), oder alternativ etwas schwerere Perlen. Oder mehr. Im Moment sind es 60 Rocailles, in 6 Schnüren angebracht. Das steht mir noch ein bisschen zu sehr ab.
Aber es funktioniert schon mal, und der Sommer bleibt ja noch ein paar Tage. Das ist jetzt mal meiner, für den Rest der Familie werde ich an Optimierungen arbeiten. Aber dieser Trinkschutz darf jedenfalls zu RUMS! Und was habt ihr diese Woche für euch gemacht?