Donnerstag, 11. Mai 2017

Im Lesefieber {RUMS 19/17}

Ich bin ja eine bekennende Leseratte. Schon immer - also mittlerweile seit ungefähr 35 Jahren, denn ich hab das Lesen gelernt, als ich meiner großen Schwester bei den Hausaufgaben zugeschaut hab. Und seit damals versinke ich mit Leidenschaft in den Welten, die in Büchern für uns erschaffen werden. Fantasy-Wälzer, Adoleszenzromane, blutige Thriller, skurille Komödien - es gibt eigentlich fast kein Genre, in dem ich mich nicht wohlfühle. Aber es gibt ein Kriterium, das mir wichtig ist: DICK müssen die Bücher sein. Natürlich gut erzählt, so ne Geschichte muss mich schon packen (ich meine, damit hab ich ja jahrelang meinen Lebensunterhalt verdient, gut erzählte von nicht gut erzählten Geschichten zu unterscheiden), aber wenn ein Buch DICK ist, dann ist es schon mal per se interessant. Noch toller sind dann mehrere dicke Bände - ich bin so ein Kandidat, der ungern aus den Welten auszieht, in denen er zu Gast war ...

Aber: Dicke Bücher und das Leben als Working Mum - das verträgt sich nicht gut. Die letzten Jahre hab ich deutlich weniger gelesen als früher. Ich meine, so ein "Ich bleib heute liegen und lese einfach nur"-Sonntag ist halt einfach nicht mehr drin. Aber: Es wird. In den letzten Monaten hab ich mit meinen Mädels die örtliche Bibliothek wiederentdeckt. Also ich wieder, die Mäuse neu. Und ich muss sagen, ich komm wirklich wieder zum Lesen! Mal sitze ich mit der großen Maus zusammen auf dem Sofa und wir schmökern vor uns hin, mal darf ich eh nicht mitspielen und ziehe mich dann mit meinem Buch zurück ...
Und so ziehen hier gerade wieder mehr und mehr Bücher ein. Dank der Bücherei nur temporär und ohne zusätzlichen Platz zu beanspruchen, aber mit Geschichten für meinen Kopf.

Gerade lese ich "Eragon", den dritten Teil der Drachenreiter-Saga. Letztens wollte ich das Buch mit zum Kinderturnen nehmen. Wenn ich in der Umkleidekabine warte, lese ich dann auch mal, während die Große Hausaufgaben macht ... Und dann hab ich gemerkt: Mein schönes genähtes Lesezeichen mit dem Gummiband, das ich einmal beim Wichteln geschenkt bekommen habe, ist zu klein für den Riesenwälzer! Oh no!

doch - HAH! Das ist ja wohl der perfekte Anlass für einen RUMS, ich hab schon wieder einen ausgelassen gehabt ... Und so hab ich mir einen Stoffrest, ein bisschen Volumenvlies und ein Stück Knopflochgummi geschnappt, et voilà:
Das Lesezeichen ist länger als sonst, und auch das Gummi ist länger - es muss ja um ein DICKES Buch passen. Ich hab das Lesezeichen noch ein bisschen gequiltet, damit das Ganze stabiler ist.
So im Vergleich zum Buch sieht es gar nicht mehr so lang aus, finde ich ;)
Mit dem Gummi ist das Buch stabil geschlossen, das find ich schon wichtig, wenn ich es in der Handtasche mitnehme. Und schön ist das so auch!

So, ich geh dann mal wieder lesen ;) Oder doch erst RUMSe gucken? Was habt ihr diese Woche für euch gemacht?

Kommentare:

emilea-berlin hat gesagt…

Liebe Luci,

ich liebe Deine "RUMSe" mit den kleinen, feinen und Ideen ganz besonders. Dinge, die den Alltag einfach liebenswerter machen <3 Danke für die schöne Idee, die ich bei meinem nächsten Buchgeschenk ganz sicher dazu geben werde!

Liebste Grüße
Manu

Näh begeisterte hat gesagt…

Hallo du Liebe,
im Moment wird hier auch wieder viel gelesen....ich lese mit meinem Mann zusammen ein Buch...das ist unkomplizierter als gedacht..aber mit soo einem tollen Lesezeichen bzw. zwei wäre es sicher noch einfacher. :)

Viele liebe Grüße die Nähbegeisterte

Anni | annimamia.de hat gesagt…

Wird das Stoffteil mit in das Buch eingelegt? Und ist das Lesezeichen durch das Knopflochgummi verstellbar? Finde es optisch jedenfalls toll, kann mir nur noch nicht ganz die Anwendung und Herstellung vorstellen. Aber wenn ich mal wieder ein Buch verschenke, würde ich die Idee gern aufgreifen :-)

Liebe Grüße,
Anni | annimamia.de

Luci hat gesagt…

Hallo Anni,
ja, das Stoffteil liegt zwischen den Buchseiten, und das Gummi wird dann außen um das Buch herumgelegt - es ist als Schlaufe eingenäht. Ich hab nur deswegen Knopflochgummi verwendet, weil mir die Farbe gut zum Stoff gefallen hat ;)
Der Sinn dieses Gummis ist, dass das Buch nicht aufgeht, wenn man es z.B. in der Handtasche mitnimmt.
Es gibt auch ein Schnittmuster dafür (ich hab allerdings einfach eins, das ich geschenkt bekommen habe, nachgearbeitet): https://www.sewunity.de/schnittmuster/6399-lesezeichen

Ganz liebe Grüße
Luci